Skip to main content

Warum auch Sie von der Sanktionslistenprüfung betroffen sind

Das Bundeskriminalamt erscheint unangemeldet, verlangt Akteneinsicht und beschlagnahmt Computer: Verdacht auf Geschäftsbeziehungen mit Terrorverdächtigen!  Betrifft Sie nicht, weil Sie sowieso nicht exportieren? Das kann ein folgenschwerer Irrtum sein! Denn nach aktueller Rechtslage muss jedes Unternehmen durch geeignete Maßnahmen sicherstellen, dass keinerlei wirtschaftliche Kontakte mit Organisationen oder Personen eingegangen werden, die auf offiziellen Sanktionslisten stehen. Die Prüfpflicht betrifft nicht nur Kunden, sondern auch Lieferanten und Personal.

Kommt ein Unternehmen dieser Pflicht nicht nach, liegt eine Straftat vor, die mit hohen Geldbußen oder Haftstrafen geahndet werden kann – auch wenn „nur“ fahrlässig gehandelt wurde, z.B. durch unzureichende Prüfmaßnahmen. Haftbar ist die Geschäftsführung persönlich.

Bei exportierenden Unternehmen kann eine fehlende zuverlässige Sanktionslistenprüfung zudem zur Aberkennung des AEO-Status als „zugelassener Wirtschaftsbeteiligter“ führen und damit zum Verlust der Privilegien bei der Warenausfuhr.

Sanktionslistenprüfung

Grund genug also, die Sanktionslistenprüfung automatisiert in Ihre Workflows zu integrieren und so die Compliance sicherzustellen.

Sanktionslisten – was ist das genau?

Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 werden nicht mehr nur Länder unter klassische Embargos gestellt, sondern vermehrt auch einzelne Personen oder Organisationen. Ziel ist es, dem internationalen Terrorismus die finanzielle und wirtschaftliche Basis zu entziehen. Unter anderem veröffentlichen die Vereinten Nationen, die US-Behörden und die EU sogenannte Sanktionslisten, auf denen sanktionierte Personen, Organisationen und Unternehmen aufgeführt sind.

Die Prüfpflicht betrifft nicht nur den Export, sondern grundsätzlich alle Abteilungen des Unternehmens. Beispielsweise muss der Vertrieb bei jedem Kundenkontakt ausschließen, dass eine auf den Sanktionslisten geführte Person oder Organisation in das geplante Geschäft involviert ist. Der Einkauf hat zu prüfen, dass Waren oder Dienstleistungen nicht bei gelisteten Personen und Organisation geordert werden. Und auch die Personalabteilung muss alle Mitarbeiter kontrollieren, die Lohnzahlungen erhalten, also auch Leihpersonal, Praktikanten und Aushilfen.

Sanktionslistenprüfung – wie funktioniert das?

Kurz gesagt müssen Sie also zu jeder Zeit sicherstellen, dass Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter nicht auf Sanktionslisten genannt sind. Mit der Aktualisierung einer Sanktionsliste ist deren Inhalt rechtlich gültig, sprich es reicht nicht aus, die Stammdaten der Geschäftspartner einmalig zu überprüfen – bei mehrmals wöchentlich stattfindenden Updates ist das manuell ein kaum zu bewältigender Aufwand!

Softwaregestützte Lösungen automatisieren den Prozess der Sanktionslistenprüfung und sorgen so nicht nur für eine große Arbeitserleichterung, sondern auch für maximale Rechtssicherheit. Bewährt hat sich eine tief in das ERP-System integrierte Sanktionslistenprüfung: Nur so ist gewährleistet, dass im Hintergrund die relevanten Listen laufend aktualisiert und mit Ihrem Stammdatenbestand abgeglichen werden.

abas ERP bietet ab der Version 2016 eine Plug&Play Integration zum FORMAT Sanktionsmonitor, der eine rechtskonforme und komfortable Sanktionslistenprüfung ermöglicht. Sowohl neue als auch bestehende Kontakte werden in Echtzeit direkt im System geprüft und bewertet, so dass Sie jederzeit über den aktuellen Status Ihrer Stammdatensätze informiert sind. Im Verdachtsfall können Sie schnell reagieren und über Freigabe oder Stopp der Transaktionen entscheiden. Alle Prüfergebnisse werden detailliert protokolliert und dokumentiert. Ob good guy oder bad guy: Sie sind auf jeden Fall auf der sicheren Seite! Auch wenn die Zollbehörde oder das Bundeskriminalamt vor der Tür steht.

Sanktionslistenprüfung

Weitere Informationen zum Thema Sanktionslistenprüfung finden Sie in unserem Whitepaper „Sanktionslistenprüfung – Mit der richtigen Software auf der sicheren Seite“. Oder fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne!

 

Wir versichern Ihnen, dass die Angaben streng vertraulich und nur von der abas Software AG sowie den abas Software Partnern genutzt werden gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

The information shared here will be treated confidentially and only used by abas Software AG & abas software partners regarding our protection policy.