Skip to main content

Kostenloses Whitepaper: Kritische Trends und Marktentwicklungen für Ihr Business

kostenloses whitepaper kritische trends und Marktentwicklung für ihr Business

Digitalisierung, Industrie 4.0, Internet of Things, neue Geschäftsmodelle - welche kritischen Trends und Marktentwicklungen stellen Ihr Unternehmen vor große Herausforderungen? Und vor allem: Wie können Sie dem begegnen? Mit welchen Strategien kann sich der Mittelstand rüsten, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Das Whitepaper zeigt auf, welche weitreichenden Auswirkungen die vierte industrielle Revolution auf die Fertigungsindustrie hat – aber auch, welche großen Chancen für Wachstum und Fortschritt sie bietet.

Die digitale Transformation revolutioniert die Fertigungsindustrie.

Die Fertigungsindustrie erlebt den radikalsten Wandel ihrer Geschichte. Nach Mechanisierung, Massenproduktion und Automatisierung wird nun die Produktion von der Digitalisierung erneut beflügelt. Von einem gigantischen Umbruch und disruptiven Technologien ist die Rede. Die vierte industrielle Revolution entwickelt sich in einer nie dagewesenen Dynamik und mit globaler Reichweite. Die große Herausforderung liegt deshalb nicht allein im technologischen Wandel, sondern im atemberaubenden Tempo der Veränderungen. Innovationszyklen werden exponentiell kürzer, die Kundenanforderungen individueller, der Wettbewerbsdruck größer. Die Digitalisierung revolutioniert nicht nur die Produktionsprozesse, sondern stellt auch die Geschäftsmodelle der Fertigungsindustrie auf den Prüfstand. Unternehmen, die jetzt den Anschluss verpassen, riskieren einen unaufholbaren Rückstand – und damit ihre Existenz.

Die digitale Transformation ist wie ein reißender Strom: Wer mitschwimmt, kann weit kommen, wer sich sträubt oder in die Gegenrichtung möchte, läuft Gefahr, unterzugehen.

Roman Friedrich / Unternehmensberatung Strategy&

Gewinner und Verlierer der Digitalisierung

Für Deutschland ist die Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Fertigungsbetriebe essenziell, bilden doch umsatz- und mitarbeiterstarke Branchen wie Automotive, Maschinenbau und Elektrotechnik eine zentrale Säule der Volkswirtschaft – und damit des Wohlstands. Sicher ist, dass die digitale Transformation als Zentrifugalkraft wirkt und Fertigungsunternehmen in Gewinner und Verlierer teilt. Aber wer wird den Wandel erfolgreich meistern und wer bleibt auf der Strecke?

Bereit für Industrie 4.0?

Als einer der wichtigsten globalen Industriestandorte verfügt Deutschland über alle erforderlichen Ressourcen für die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0. Beste Voraussetzungen also, um vom Potenzial digitaler Technologien zu profitieren – wenn der Rückstand zu internationalen Vorreitern wie den USA schnell aufgeholt werden kann. Zwar hat der Großteil der deutschen Fertigungsbetriebe die digitale Transformation als strategisch relevantes Thema auf der Agenda, doch fehlt vielen noch ein konkreter Masterplan für die Umsetzung. Doch wer zu lange am Status Quo festhält und dem Wandel hinterherhinkt, wird Marktanteile einbüßen oder im schlimmsten Fall vom Markt verschwinden. Drei zentrale Handlungsfelder haben sich als Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Umsetzung digitaler Strategien herauskristallisiert: Kundenorientierung, Prozess-Exzellenz und Innovationsgeist.

Fit für die Digitalisierung – mit abas ERP

Eine moderne ERP-Lösung hilft mittelständischen Unternehmen dabei, sich für die Herausforderungen der Digitalisierung zu rüsten:

  • Flexibel & agil: Die Geschwindigkeit und Dynamik der digitalen Transformation fordert auch der eingesetzten ERP-Lösung ein Höchstmaß an Flexibilität ab. Gefragt sind agile Plattformen, die den Spagat zwischen „State of the Art“ und günstigen Betriebskosten schaffen, sowie praxisnahe Features, eine intuitive Benutzeroberfläche und Skalierbarkeit bieten.
  • Geschäftsprozesse optimal im Griff: Wer sich für die Herausforderungen von Industrie 4.0 rüsten will, muss im ersten Schritt seine Hausaufgaben machen und die Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette prüfen. Hier kann die IT-Unterstützung durch eine moderne Unternehmenssoftware ansetzen: Unternehmen haben ihre Prozesse im Griff, neue Workflows und Prozesse werden auf Knopfdruck ausgerollt und in die Dashboards der Anwender integriert.
  • Cloud oder nicht Cloud: Insbesondere in der Fertigungsindustrie eine viel diskutierte Gretchenfrage. Wir rechnen damit, dass zumindest mittelfristig traditionelle On-Premise-Systeme, Cloud-Computing und hybride Lösungen nebeneinander existieren werden. Die Entscheidung über die individuell richtige Plattform liegt bei Ihnen.
  • Internet der Dinge: Um die Chancen des IoT zu nutzen, muss sich die ERP-Architektur als Herz der bestehenden IT-Infrastruktur massiv verändern. Monolithische Mega-Suiten werden von agilen, anpassungsfähigen Applikationslandschaften abgelöst, neue Systeme und Technologien müssen flexibel integriert werden können.
  • Fokus auf die Fertigungsindustrie: Für viele Fertigungssparten sind branchenspezifische Funktionen essenziell – und mit der Umsetzung von Industrie 4.0 kommen neue, hochkomplexe Aufgaben auf Ihre Unternehmenssoftware zu.

Erfahren Sie mehr über die kritischen Trends und Marktentwicklungen für Ihr Business und mit welchen Strategien Sie diesen begegnen können!

Jetzt Whitepaper herunterladen

0721 / 96723-263
+43 1 319 15 19
+49 721 96 72 30
703-444-2500
+38 061 21 37 855
+420 241 931 544
+31 (0)85 3033 555
+421 903 717 980
+55 - 11 5054 - 5500
+852-2793-3317
+91 77559 04373
+62 (21) 293 19 366
+603-56124999
++94 76 666 9070
+66 81 6297375
+359 2 423 61 56

Kontakt

Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch eine Nachricht an [email protected] widerrufen. Wir versichern Ihnen, dass die Angaben streng vertraulich und nur von der abas Software AG sowie den abas Software Partnern gemäß unserer Datenschutzerklärung genutzt werden.

abas Hauptsitz

0721 / 96723-263
abas Software AG
Gartenstraße 67
76135 Karlsruhe
Deutschland

Nittmann und Pekoll GesmbH

+43-1-319-15-19
abas Austria
Rufgasse 9/25
1090 Wien
0721 / 96723-263
abas Software AG
Gartenstraße 67
76135 Karlsruhe
Deutschland

North American Headquarters

703-444-2500
abas USA
45999 Center Oak Plaza
Suite 150
Sterling, VA20166

Infocom Ltd.

+38 061 21 37 855
bul. t. Shevchenko, 56
Zaporozheye
69001

amotIQ sro

+420 241 931 544
Belnická 603
252 42 Jesenice u Prahy

ABAS Business Solutions Nederland BV

+31 (0)85 3033 555
abas Netherlands
Beilerstraat 24
9401 PL Assen

amotIQ sro

+421 903 717 980
amotIQ sro
Palarikova 36
900 28 Ivanka pri Dunaji

SHP Informática Ltda

+55 - 11 5054 - 5500
SHP Informática Ltda
Alameda dos Jurupis, 452, 7°andar - Conjunto 73/74
Sao Paulo - SP 04088-001

abas Business Solutions Limited

+852- 2793-3317
abas Hong Kong
1621, New Tech Plaza
34 Tai Yau Street
Hong Kong

abas Force India Pvt. Ltd.

+91-77559-04373
abas India
303, Aspiro Complex, Opp. Thyssenkrupp,
Pimpri Stn. Road, Pimpri,
Pune 411018

PT. abas Information Systems

+62 (21) 293 19 366
abas Indonesia
11620 Taman Aries, Jakarta barat Jakarta
Grand Aries Niaga G1-2H

Synchro RKK Sdn Bhd

+603-56124999
abas Malaysia
Sunway Geo Avenue,
Jalan Lagoon Selatan
Sunway South Quay,
Bandar Sunway
Subang Jaya Selangor 47500

Providence Global Pvt Limited

+94 770415387
Providence Global Pvt Limited
752/1
Dr De Silva Mawatha
Colombo 09

Wisdom Information Systems

+66-29340451/52/53
Wisdom Information Systems
208/5 Ladprao Soi 126
Bangkok 10310

abas Бизнес Сълюшънс България ООД

+359 2 423 61 56
abas Бизнес Сълюшънс България ООД
жк. Младост 1А, бл.553А, офис 1
1729 София