Skip to main content

Perfektion in der Produktion: 10 Fragen, die sich Fertigungsbetriebe bei der ERP-Auswahl stellen sollten

Perfektion in der Produktion: 10 Fragen an Fertigungsbetriebe

Digitaler Wandel, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit: Im Spannungsfeld dieser Herausforderungen gewinnt die IT-Unterstützung in Fertigungsbetrieben aller Größen und Typen an Bedeutung. Allen voran sind passgenaue ERP-Lösungen für die Fertigungsindustrie ein entscheidender Faktor, um das Handling der wachsenden Datenmengen zu vereinfachen und die Effizienz in der Produktion zu optimieren. Aber welche Kriterien muss ein modernes ERP-System für den produzierenden Mittelstand erfüllen? Dieses Whitepaper zeigt auf, welche Fragen Sie sich stellen sollten, um das passende ERP-System zu finden.

Herausforderungen in der Fertigung

Ob Maschinen- und Anlagenbau oder Automobil-Zulieferer, Metall- oder Kunststoffbearbeitung, Einzel- oder Serienfertigung: Die wachsende Produkt- und Variantenvielfalt und ein verändertes Kundenverhalten zwingen Fertigungsbetriebe zu immer kürzeren Innovationszyklen, sinkenden „Time-to-Market“ und effizienteren Produktionsabläufen. Rohstoffe müssen möglichst günstig eingekauft, Produkte in gleichbleibend hoher Qualität hergestellt werden – selbstverständlich schnell und pünktlich ausgeliefert. Globalisierung, digitale Transformation und Big Data verschärfen die Situation zusätzlich: Der Wettbewerb steigt, Geschäftsmodelle sind auf dem Prüfstand und die Qualität von Prozessen muss sich zunehmend an den Erwartungen von Industrie 4.0 messen lassen. Diese vielfältigen Herausforderungen verlangen nach einem zeitgemäßen und flexiblen ERP-System, das Unternehmensprozesse nicht nur abbildet und überwacht, sondern dynamisch steuert und optimiert.

ERP-Software für den fertigenden Mittelstand

Der Einsatz von ERP-Software ist auch im Mittelstand zum Standard geworden. Das Problem: Gerade kleine und mittlere Betriebe fühlen sich von der Fülle und Vielfalt der angebotenen Lösungen oft überfordert. Über klassische ERP-Kernfunktionen wie CRM, Finanzbuchhaltung, Einkauf und Verkauf hinaus lassen sich die meisten ERP-Systeme mit einer Vielzahl an Features individuell konfigurieren. Allerdings ist ein großer Funktionsumfang allein noch kein Garant für eine branchengeeignete Unternehmenssoftware.

Welche Funktionalitäten sind also für effiziente Produktionsabläufe relevant? Und welche sonstigen Schlüsselkriterien bieten Fertigungsbetrieben Sicherheit bei der ERP-Auswahl? Wir haben eine Checkliste mit 10 Fragen zusammengestellt, die Sie sich vor der Entscheidung unbedingt stellen sollten!

In diesem Whitepaper erfahren Sie:

  • welche Basics Sie von jeder modernen Unternehmenssoftware erwarten dürfen
  • warum ERP-Systeme für Fertigungsbetriebe mehr drauf (und mehr drin) haben müssen
  • auf welche 10 Kriterien Sie bei der ERP-Auswahl besonderen Wert legen sollten

 

Whitepaper kostenlos herunterladen

Mit untenstehendem Formular können Sie sich kostenlos das Whitepaper "Perfektion in der Produktion: 10 Fragen, die sich Fertigungsbetriebe bei der ERP-Auswahl stellen sollten" herunterladen. Füllen Sie einfach hierzu das folgende Formular aus. Im Anschluss erhalten Sie direkt das pdf-Dokument.

0721 / 96723-263
+43 1 319 15 19
703-444-2500
+38 061 21 37 855
+420 241 931 544
+31 (0)85 3033 555
+421 903 717 980
+55 - 11 5054 - 5500
+852-2793-3317
+91 77559 04373
+62 (21) 293 19 366
+603-56124999
++94 76 666 9070
+66 81 6297375
+359 2 423 61 56

Kontakt

Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch eine Nachricht an [email protected] widerrufen. Wir versichern Ihnen, dass die Angaben streng vertraulich und nur von der abas Software GmbH sowie den abas Software Partnern gemäß unserer Datenschutzerklärung genutzt werden.

abas Hauptsitz

0721 / 96723-263
abas Software GmbH
Gartenstraße 67
76135 Karlsruhe
Deutschland

Nittmann und Pekoll GesmbH

+43-1-319-15-19
abas Austria
Rufgasse 9/25
1090 Wien
0721 / 96723-263
abas Software AG
Gartenstraße 67
76135 Karlsruhe
Deutschland