Skip to main content

More on:

ERP Software für EDI und Hochleichtungslogistik abas ERP

Automotive & Supply

Die Geschäftsprozesse der Automobilhersteller stellen höchste Anforderungen an die Lieferbereitschaft, Zuverlässigkeit, Qualität und Flexibilität ihrer Lieferanten. Die Sicherstellung der zeitpunktgenauen Lieferbereitschaft ist in diesem Segment oberste Prämisse.

Verschiedenste Dispositions- oder Logistikverfahren stellen die Zulieferer täglich vor große Herausforderungen. Darüber hinaus spielen Effizienz, Kalkulation, Kostenmanagement und Datentransparenz eine große Rolle, um wettbewerbsfähig agieren zu können.

Die abas-Lösung für mittelständische Automobilzulieferer unterstützt Ihr Unternehmen beim Management einer komplexen Zulieferkette und koordiniert die vereinbarten logistischen Prozesse zwischen Zulieferer/Unterlieferant und Automobilhersteller.

Schlank und effizient werden alle relevanten und typischen Abläufe der Automobil- und Zulieferindustrie abgebildet – insbesondere branchentypische Anforderungen, wie Verwaltung von Rahmenaufträgen, Liefer- und Feinabrufe sowie Steuerung über Fortschrittszahlen, Lademittel- und Leihgutmanagement oder Chargen- und Seriennummernverwaltung.

Jetzt mehr erfahren in der abas ERP Produktbroschüre
gray
Automotive & Supply in abas ERP

Ihre Vorteile

EDI-Standards integriert

abas ERP bietet Ihnen die Online-Integration der standardisierten EDI-Prozesse gemäß VDA, ODETTE, EDIFACT oder ANSI X12.

Effizientes Frühwarnsystem

abas ERP weist den Disponenten proaktiv auf Änderungen hin.

Verwaltung von Rahmenaufträgen
Koordinationshilfe

Koordinieren Sie Entwicklungs- und Vorserienprojekten mit Ihren Kunden und Lieferanten.

Volle Transparenz

Umgehen Sie Vertragsstrafen und Sonderfahrten dank voller Transparenz im Abruf-, Liefer- und Produktionsumfeld.

Steuerung der tagesgenauen Liefermengen über Fortschrittszahlen
  • Analysierbare Abrufdifferenzen
  • Behältermanagement
50_50
50_50

Standardisierte EDI-Prozesse

Die Integration der standardisierten EDI-Prozesse gemäß VDA, ODETTE, EDIFA CT oder ANSI X12 stellt einen erheblichen Wettbewerbsvorteil dar. Mit ihrer Hilfe werden Abläufe automatisiert, manueller Aufwand minimiert und Fehlerquellen eliminiert.

Immer kürzer werdende Produktzyklen, sich permanent verändernde Logistik- oder Prozesskonzepte fordern dabei dem unterstützenden ERP-System ein Höchstmaß an Flexibilität ab. abas stellt sicher, diesen Anforderungen jeweils schnell und ohne großen Aufwand gerecht zu werden.

Alles im Blick mit Dashboards und BI-Auswertungen

Dashboards ermöglichen einen einfachen Überblick über alle relevanten Informationen im Automotive-Bereich. Mit der Business Intelligence Lösung abas BI können Sie die spezifischen Automotive-Prozesse effizient auswerten.

So werden beispielsweise die per EDI übermittelten Lieferabrufe analysiert, ein Fokus liegt auf dem Abgleich der gelieferten Mengen und der von Kunden prognostizierten Mengen der Lieferabrufe.

50_50
Rahmenaufträge verwalten

Automotive-Funktionen für den Vertrieb

Vertrieb: Rahmenaufträge verwalten

In abas können Sie die in der Automobilbranche üblichen Rahmenkontrakte effizient verwalten. Zugrunde liegen Vereinbarungen zwischen Lieferanten und Kunden über Artikel-Abnahmemengen zu festgelegten Konditionen. Die Rahmenvereinbarungen werden in gesonderten Datenobjekten verwaltet, die das sogenannte Rahmenauftragsobligo bilden.

In den Rahmenaufträgen werden die Fortschrittszahlen (bereits gelieferte Mengen, abgerufene Mengen und die Restmengen je Artikel) geführt. Eine Kontrolle und Überwachung der mit dem Kunden vereinbarten Verträge ist somit jederzeit möglich.

Vertrieb: Abrufverwaltung mit Sequenzierung

Abrufaufträge können Sie automatisch per EDI oder über eine Schnellerfassungsmaske aus den eingehenden Lieferabrufen/Feinabrufen/Versandabrufe (PUS) erstellen und ändern. Anhand von Schlüsselkriterien werden die übermittelten Planmengen automatisch in den Produktionsplan eingelastet. Die aktuelle Abrufsituation wird visualisiert. Neben den aktuellen Einteilungen mit Fortschrittszahlen werden dort auch Lieferfortschrittszahl, Eingangsfortschrittszahl sowie Transitmenge (Unterwegsbestand) dargestellt.

Feinabrufe über EDI übergibt das System zur Feinplanung an die Versandsteuerung. Eintrefftermin und Eintreffzeit werden ebenfalls überwacht.abas ermöglicht auch die Sequenzierung der Abrufaufträge. D.h. Produktionsaufträge werden nicht in der Reihenfolge ihres Eintreffens gefertigt, sondern so eingeplant, dass beispielsweise Maschinen und Personal gleichmäßig ausgelastet sind oder Maschinenrüstkosten minimiert werden.

50_50

Vertrieb: Alles im Blick mit dem Abrufmonitor

Der Abrufmonitor stellt kritische Abrufe und deren Bedarfssituation im Bereich Versand und Beschaffung im Überblick dar.
 

  • EDI-Übersicht mit kritischen Abrufen
    In der EDI-Übersicht werden kritische Abrufe und deren Anzahl dargestellt. Dabei unterscheiden Sie zwischen vier Status, wie die fehlerhaften Abrufe, Abrufe mit einem Rückstand bzw. Sofortbedarf und Abrufe mit einer Frühwarnmeldung. Wenn Sie einen Status anwählen, werden alle zugehörigen Abrufe angezeigt. 
  • Bedarfssituation Versand
    Hier sehen Sie die lieferrelevanten Informationen zum ausgewählten Abruf bzw. Artikel. Sie können Ihre Auswahl über die Felder ‚Von‘ und ‚Bis‘ zeitlich einschränken. Je nach Auswahl lassen sich offene Auftragspositionen, ungebuchte Lieferscheinpositionen oder gelieferte Positionen auflisten und bei Bedarf relevante Vorgänge direkt öffnen.
  • Bedarfssituation Beschaffung
    Unter »Beschaffung« sehen Sie beschaffungsrelevante Informationen zum ausgewählten Abruf bzw. Artikel. Je nach Auswahl werden die Lagerbestände, die Betriebsaufträge oder die Bestellungen aufgelistet. Sie sehen hier die wichtigsten Angaben im Überblick und können direkt Vorgänge öffnen.
Alles im Blick mit dem Abrufmonitor
50_50

Vertrieb: Preishistorie

Die Preishistorie gibt Ihnen einen Überblick über alle bisher ausgehandelten Preise, die auch über einen Zeitraum von mehreren Jahren festgelegt werden können. abas ordnet bei der Auftragserfassung, abhängig vom gewünschten Liefertermin, die richtigen Preise zu.

In der Preishistorie von abas werden Artikelpreise mit deren Gültigkeitsdatum ausgewiesen. Sie können Gültigkeitsangaben zu vorhandenen Preisen ändern sowie zukünftige Preise anlegen.

Vertrieb: Flexibel auf Bedarfsschwankungen reagieren

Bei den Abrufen im Automobilumfeld kommt es immer wieder zu Planabweichungen. Die dadurch verursachten Planungsunsicherheiten und außerplanmäßigen Maßnahmen verursachen sowohl bei OEMs als auch bei Lieferanten hohe Kosten und negative Leistungsauswirkungen.

Die Abrufdifferenzanalyse wertet bei einem Rahmenauftrag Schwankungen im Verlauf der Abrufe aus. Abrufe, bei denen große Mengen- oder Terminschwankungen vorliegen, werden dabei von der Abrufzentrale identifiziert. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, kritische Bedarfsschwankungen schnell zu erkennen und möglichen Engpässen bei den Lieferungen vorzubeugen.

50_50
Effiziente Versandplanung

Automotive-Funktionen für den Versand

Versand: Effiziente Versandplanung

Die Versandplanung umfasst alle Arbeitsschritte des Versands und gewährleistet seine effiziente Bearbeitung und Abwicklung. Der Versand umfasst Funktionen für Versandplanung, Packmittelverwaltung, Kommissionierung sowie Zoll- und Exportabwicklung. Aktuelle und übersichtliche Informationen zu lieferfähigen Aufträgen, deren Bearbeitungsstatus und der Zugriff auf Liefer- und Versandbedingungen sorgen überall in Ihrem Unternehmen für Transparenz.

Die Versandplanung bringt logistische Prozesse mit dem Transportumfeld in Einklang. Durch verkürzte Lagerzeiten können Sie Kosten und Zeit einsparen. Eine effiziente Versandplanung unterstützt auch bei der schnellstmöglichen Lieferung zum Kunden.

Mit der abas-Versandplanung bearbeiten Sie Gesamtlieferungen, Teillieferungen, Restlieferungen, Sammellieferungen und 

drucken Versandpapiere (z.B. Frachtbrief, Warenbegleitschein, Warenanhänger inklusive Barcode).

Alle damit verbundenen Arbeiten sind weitgehend automatisiert, beispielsweise das Anlegen von Lieferscheinen und Speditionsaufträgen oder das Eintragen von Packmitteln. Die Lieferung wird im Lager mit Hilfe der Kommissionierliste zusammengestellt. 

Die Ladeliste informiert Sie über Verpackungsvorschriften und zu Übergabedetails an den Logistikdienstleister. 

Die integrierte Verfügbarkeitsanzeige gibt Ihnen über aktuelle Warenbestände Auskunft. Kurzfristige Änderungen können auch noch nach Erstellen der Lieferscheine berücksichtigt werden. Ein automatisches Buchen sichert aktuelle Lagerbestände.

  • Versand: Verpackungen optimal planen und zuordnen

    Da Kartons und Behälter bei der Kommissionierung zumeist unterschiedlich groß sind, ist es schwierig, sie auf einer Palette optimal zusammenzustellen. Die unterschiedlichen Produkte sollen möglichst stabil und raumeffizient auf dem Ladungsträger gestapelt werden.

    Das ungünstige Maß einer Einzelverpackung kann jedoch dazu führen, dass sich die Umkartons bzw. Behälter nicht optimal palettieren lassen. Geht ein nicht voll ausgelasteter LKW auf Reise, kostet der nicht genutzte Lagerplatz Geld. Die Verpackungszuordnung gibt Ihnen eine Übersicht über die zu liefernden Artikel und unterstützt so ein optimales Zuordnen der Verpackungen.

    Verpackungen optimal planen und zuordnen
  • Versand: Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und Konsignationslagern

    Bei der EDL-Abwicklung erfolgt die Anlieferung der abgehenden Sendungen nicht direkt an den Kunden (Automobilhersteller), sondern an einen externen Dienstleister (EDL). Auch die EDI-Unterlagen, wie Lieferavis, werden an ihn übermittelt. Er bietet sein Lager für die Abwicklung der Warenlieferungen an. Der Kunde wird nur durch ihn beliefert.

    abas ERP unterstützt nach VDA 4913 die Verwaltung von Konsignationslagern. Dazu gehören beispielsweise eine direkte Belieferung dieser Lager, die Abwicklung über Speditionen, die Bestandsführung und die Überwachung eingestellter Mindestbestände sowie die Abrechnung nach der Entnahmemeldung mit dem Kunden.

    Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und Konsignationslagern
white
50_50

Versand: Behältermanagement / Packmittelverwaltung erleichtert Umgang mit Packanweisungen

Wie in zahlreichen Branchen werden auch in der Automobilbranche Materialien und Produkte in Mehrwegbehältern befördert. Voraussetzung für den reibungslosen Materialfluss ist die Verfügbarkeit von geeigneten Behältern. abas organisiert den Materialfluss, senkt die Kosten und steigert die Versorgungsqualität. Durch den modularen Aufbau der Packmittelverwaltung von abas ERP können Sie komplexe Packmittelstrukturen gemäß den Packmittelvorschriften der Automobilhersteller verwalten. Diese Strukturen berücksichtigen beispielsweise die Innenverpackung, Deckel, Böden, Trennmittel, Rahmen, Kleinladungsträger, Paletten, Gitterboxen, etc.

Um ein hohes Maß an Flexibilität bei der Versandplanung zu gewährleisten, können Sie Varianten von Packmittelstrukturen hinterlegen. Es ist möglich, einen Bestandsabgleich nach VDA 4927 durchzuführen. Neben den aktuellen Beständen werden auch die einzelnen Bewegungen festgehalten. Die Packvorschriften für jedes Teil eines Kunden können in abas abgebildet werden. Dabei hinterlegt das System für ein Teil, je nach Kunde, unterschiedliche Packanweisungen, die dann bei der Lieferscheinerstellung automatisch vom System erkannt und berechnet werden.

Für europa- oder weltweit agierende Unternehmen, die viele unterschiedliche Packvorschriften berücksichtigen müssen, ist diese flexible und automatisierte Handhabung der Packvorschriften eine große Erleichterung.

Behältermanagement / Packmittelverwaltung erleichtert Umgang mit Packanweisungen
50_50

Versand: Behälterbewegungen stets im Blick

Die im Automotive-Umfeld eingesetzten Mehrwegbehälter als Transportmittel, werden in einem Kreislauf zwischen dem Kunden und Lieferanten ausgetauscht. Die von den Automobilherstellern übermittelten Kontoauszüge müssen mit Ihren eigenen Daten abgeglichen werden. Mit der Behälterkontenverwaltung von abas wird bei jeder Buchung eines Behälters ein Kontobestand mitgeführt.

Zusammen mit dem Behälterkontoauszug, in dem sich Behälterbewegungen aus den einzelnen Konten anzeigen lassen, können die Kontoauszüge der Kunden, die bisher manuell abgeglichen werden mussten, effektiver und schneller durchgeführt werden. Ebenfalls unterstützt Sie der Behälterkontoauszug dabei, Fehlbuchungen anzuzeigen und zu reklamieren.


Mit der Behälterkontenverwaltung können Sie:

  • eine termingenaue Übersicht über die Bewegungen der Behälter erhalten,
  • die physischen Bestände automatisch mit den Lagerbewegungen abgleichen,
  • die Bestände kontrollieren, die beim Partner liegen,
  • Bestandsinformationen für den Behälter in einem Kreislauf und konsolidiert erhalten,
  • die Beweisumkehr gegenüber den Kunden/Lieferanten leisten,
  • Reklamationen durchführen.
50_50
Effizientere Rechnungsabwicklung durch elektronisches Gutschriftverfahren

Automotive-Funktionen für die Fakturierung

Fakturierung: Effizientere Rechnungsabwicklung durch elektronisches Gutschriftverfahren

Durch das elektronische Gutschriftverfahren wird die Rechnungsabwicklung effizienter: Die Kunden sind jetzt direkt am Fakturierungsprozess beteiligt, es muss keine Rechnung gestellt werden. Fakturabelege werden vom Kunden vorbereitet und den Lieferanten per EDI übermittelt. Der Lieferant vergleicht diese EDI-Belege mit bereits erstellten Rechnungen (Standard-Gutschriftverfahren) oder erstellt aus diesen EDI-Belegen die internen Rechnungen (Gutschriftverfahren mit Rechnungserstellung).


 

Fakturierung: Nachfaktura berücksichtigt Preisänderungen

Die Versandplanung in abas ERP bringt logistische Prozesse und Transport in Einklang. Sie hilft dabei die Lagerdauer zu verkürzen und damit zur Reduzierung der Kosten. Aber eine effiziente Versandplanung freut auch Ihre Kunden, denn sie unterstützt sie dabei schnellstmöglich zu liefern.

Fakturierung: Einsparpotenziale durch Elektronische Rechnungen

Durch den Einsatz von EDI-Rechnungen erzielen Sie Kosteneinsparungen. Einsparpotenziale ergeben sich nicht nur bei den Druckkosten oder beim Porto, auch durch eine automatisierte Rechnungsbearbeitung lassen sich Kosten senken. Auch werden Sie durch die Vereinfachung der gesetzlichen Vorgaben unterstützt. Beispielsweise entfällt die Verpflichtung, digitale Rechnungen mit einer qualifizierten elektronischen Signatur zu versehen. abas unterstützt unterschiedliche Formate wie VDA, EDIFACT bei der Rechnungserstellung und archiviert die elektronischen Rechnungen in der EDI-Datenbank.

 

Fakturierung: Elektronisches Zahlungsavis

Das elektronische Zahlungsavis ist eine Mitteilung vom Kunden an den Lieferanten. Es enthält die Detailinformationen zu einer Eingangszahlung, die für die Zuordnung und den Ausgleich der offenen Posten benötigt werden. Die Informationen beziehen sich auf Zahlungen von Rechnungen bzw. Gutschriften. Mit abas können Sie Zahlungsavise automatisch per EDI empfangen und ausdrucken.

Alle Angaben, wie Zahlungsbetrag, Zahlungsdatum und weitere Informationen zu den bezahlten Positionen (z.B. Bruttobetrag, Nettobetrag, Skontobetrag), stehen sofort zur Verfügung. Auch Informationen über die Differenzgründe sowie Angaben zur Identifizierung eines offenen Postens, wie z.B. Belegnummer, Referenznummer, Rechnungsnummer, Fakturanummer werden angezeigt.

50_50

Automotive-Funktionen für die Lieferantenanbindung

Lieferantenanbindung: Elektronische Lieferabrufbestellungen

abas erstellt und sendet Abrufbestellungen an Lieferanten. Die von der Disposition übermittelten Bestellvorschläge können Sie übersichtlich visualisieren, in Lieferabrufbestellungen umwandeln und automatisch per EDI an den Lieferanten senden. Durch die Lieferavis-Funktion im Einkauf werden aus automatisch empfangenen Lieferscheinen von Lieferanten abas ERP-Lieferscheine erzeugt.

Elektronische Lieferabrufbestellungen
50_50

Lieferantenanbindung: Elektronischer Lieferschein

Überträgt der Lieferant seine Liefer- und Transportdaten per EDI, werden diese Daten automatisch in das System eingespielt und weiterverarbeitet. So können Wareneingänge automatisch per elektronischem Lieferschein im System zugebucht werden. 


Anhand der übermittelten Informationen werden die entsprechenden Bestellungen in abas ERP gesucht und mit den avisierten Liefermengen dargestellt. Auch das Erstellen der Lieferscheine kann angestoßen werden.

50_50

Kontakt

The information shared here will be treated confidentially and only used by abas Software AG & abas software partners regarding our protection policy.

Produkte

Business Intelligence und Analyse

Dokumentenmanagement

Business Process Management

Konzernrechnungslegung