Skip to main content

Echtzeit-Planung und -Steuerung der Produktion durch Enterprise Ressource Planning (ERP): von Advanced Planning Scheduling (APS) bis zur Integration von Manufacturing Execution Systemen (MES)

Planung-Steuerung-Produktion

Der Wunsch nach Individualität der Menschen steigt weltweit, was sich verstärkt in der Vielfalt und kundenindividuellen Gestaltung von Produkten widerspiegelt. Dieser Wandel wirkt sich massiv auf die Fertigungs- und Logistikprozesse der produzierenden Unternehmen aus. Flexibel und effizient reagieren zu können, ist für diese Unternehmen von existenzieller Bedeutung.

Seit über 25 Jahren bietet abas ein leistungsstarkes, flexibles Enterprise Ressource Planning (ERP), das diese immer komplexeren Fertigungsaufgaben handlen kann. Das Ziel ist es, Produktionsbetriebe entlang der kompletten Wertschöpfungskette mit einer anpassungsfähigen Unternehmenssoftware in den Kernprozessen zu unterstützen, die betrieblichen Ressourcen effektiv zu nutzen und somit Freiräume für Innovation und Geschäftsentwicklung zu schaffen. Das ERP-System bietet nicht nur Bausteine für die komplette kaufmännische Abwicklung, Controlling und Finanzen, sondern darüber hinaus ein sehr leistungsstarkes Fertigungspaket mit umfangreicher, modularer APS-Funktionalität, von der Visualisierung bis hin zu regelbasierter Simulation der Material- und Produktionssituation in Echtzeit. Zur Anbindung der sogenannten Betriebsleitebene können alle gängigen Manufacturing Execution Systeme über die neue, revolutionäre abas Middelware integriert werden. Die  Anforderungen an Dynamik und Flexibilität der ERP-Umgebungen werden auch unter dem Stichwort Industrie 4.0 zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Begeben wir uns in die Praxis der ERP-gelenkten Produktion: So plant ein niedersächsischer Automobilzulieferer bereits seit über 20 Jahren die Veredelung von Oberflächen über Schnittstellen zu den Galvanikanlagen und Analyseautomaten. Die Steuerung und Erfassung der Maschinen-Rückmeldedaten an den Produktionsautomaten erfolgt vollautomatisch durch abas ERP. Auch die Qualitätssicherung wird über das ERP-System abgebildet. Allerdings dient die Software dem Unternehmen nicht nur als zentrales Werkzeug, um alle Produktionsabläufe zu steuern, denn beim Spezialisten für Oberflächentechnik sind alle Kernfunktionen der Unternehmenssoftware im Einsatz: vom Einkauf über Lagerwesen, Disposition, Waren- und Materialwirtschaft bis zum Verkauf mit Auftrags- und Rechnungswesen.

Kontakt

The information shared here will be treated confidentially and only used by abas Software AG & abas software partners regarding our protection policy.