Skip to main content

Die Bedeutung von Lokalisierung Teil 4: Feinarbeit

ERP and localization part 4

Zuletzt haben wir uns eingehend mit dem Thema Lokalisierung beschäftigt – vom Relationship Management im globalen Unternehmen über die Frage, wie sich Sprachbarrieren überwinden lassen bis hin zum Umgang mit unterschiedlichen regionalen Gesetzen und Vorschriften. Bei der Erörterung dieser verschiedenen Themenbereiche wurde ein Aspekt offenbar, der allen Lokalisierungsprojekten gemein ist: Details sind ungeheuer wichtig. Organisationen, die bei der Strategieentwicklung in einer lokalen Niederlassung keinen Blick für die Feinheiten wahren, stehen häufig schnell vor großen Problemen.

Wir bei abas sagen es immer wieder: Auch in der Geschäftswelt geht es immer zuerst um Menschen. Eine gut ausgebildete Belegschaft und bestens funktionierende Beziehungen mit Partnern und Kunden sind zentrale Säulen für den Erfolg. Und auch in Sachen Beziehungspflege sind Details natürlich entscheidend. Hier beleuchten wir einige Bereiche, in denen dies besonders zutrifft:

Eine gut ausgebildete Belegschaft und bestens funktionierende Beziehungen mit Partnern und Kunden sind zentrale Säulen für den Erfolg.

Die Menschen vor Ort erreichen

Stellen Sie sich vor, Sie sind in einem globalen Unternehmen tätig, das soeben eine neue Niederlassung in Québec eröffnet hat. Ein Großteil der dortigen Bevölkerung spricht Französisch. Ihre Unternehmenssprache aber ist primär Englisch. Nun nehmen Sie und ein lokaler Mitbewerber an einer Ausschreibung teil. Ihre gesamte externe Kommunikation ist in englischer Sprache gehalten, während Ihr Mitbewerber sich in der Sprache ausdrückt, die der potenzielle Kunde spricht – Französisch. Welches Unternehmen erhält wohl mit größerer Wahrscheinlichkeit den Zuschlag?

Möglicherweise ist Ihnen diese Problematik bereits bewusst, und Sie lassen wichtige Inhalte wie Ausschreibungsmaterialien übersetzen. In der jeweiligen Ortssprache zu kommunizieren, ist jedoch ein Detail, das längst nicht nur den Umgang mit potenziellen Kunden und Geschäftspartnern betrifft. Es betrifft nicht zuletzt auch die Interaktion mit Ihren Mitarbeitern – vom Recruitment bis hin zu Maßnahmen, sie ans Unternehmen zu binden. Arbeitnehmer können äußerst schnell von ihren Arbeitgebern desillusioniert werden. Und als möglicher zukünftiger Arbeitgeber gilt es zunächst einmal, Vertrauen aufzubauen. Im vorliegenden Fall steht fest: Wenn die Angestellten Französisch-Muttersprachler sind, das Unternehmen sich aber weigert, E-Mails und ähnliche Dokumente auf Französisch zu verschicken, obwohl die Niederlassung in Québec ansässig ist, kommt es schneller zur Entfremdung.

Wie wir im Beitrag zur Überwindung von Sprachbarrieren bereits erwähnt haben, verfügt abas ERP über integrierte Übersetzungsfunktionen. Unter anderem kann die Benutzeroberfläche automatisch in zahlreiche Sprachen übersetzt werden. ERP kann also dazu beitragen, sprachliche Hürden aus dem Weg zu räumen. Das trägt nicht nur zur besseren Kommunikation bei. Sie zeigen den Ihren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern vor Ort damit auch, dass Ihnen daran gelegen ist, auf ihre Bedürfnisse einzugehen.

Operative Hindernisse umschiffen

Ein mangelnder Blick für Details kann durchaus zur Gefahr für einen Betrieb werden, wenn Benutzer selbst einfachste Aufgaben nicht mehr ohne Weiteres ausführen können. Einige Beispiele, dass der Teufel eben doch oft im Detail steckt:

  • Rechnungen – bei Rechnungen und ähnlichen Dokumenten ist es wichtig, dass genügend Zifferstellen zur Verfügung stehen, um Beträge und Währungen je nach Lokalität darstellen zu können. Wenn Ihre Mitarbeiter keine Rechnungen versenden können, weil einfach nicht genügend Platz für die Währung ist, kann das Ihren Betrieb erheblich verlangsamen.
  • Datumsformate – auch das Datum wird je nach Region ganz unterschiedlich dargestellt. Ihre Formulare und Kommunikationsmittel sollten die lokalen Gepflogenheiten widerspiegeln. Sie aber jedes Mal manuell anzupassen, ist ein enormer Aufwand. Mit ERP-Systemen und automatisch angepassten Formularen vermeiden Sie dieses Problem ganz einfach. abas ERP ermöglicht Ihnen, Ihre Datumsangaben frei zu formatieren. Dann kann jede Niederlassung die für sie passende Methode nutzen.
  • Feiertage – wie läuft das eigentlich mit der Einteilung der freien Tage? Wie stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter weltweit informiert sind, wenn Kollegen in anderen Ländern aufgrund eines nationalen Feiertags nicht erreichbar sind? Dieses Detail zu missachten, kann einiges an Planungsschwierigkeiten mit sich bringen. Immerhin sind Ihre Mitarbeiter bei der Abwicklung komplexer Prozesse aufeinander angewiesen.
  • Maßeinheiten – das metrische System ist fast überall Standard. Unternehmen, die global expandieren oder eine Niederlassung in den USA eröffnen wollen, müssen sich aber auch hier auf Unterschiede gefasst machen.

Oft sind es Kleinigkeiten, die Ihre Arbeitsabläufe ausbremsen können. Mit einer entsprechend detailverliebten Vorbereitung ebnen Sie daher den Weg zum Unternehmenserfolg.

Werte schaffen durch Lokalisierung

Wenn Ihre Lokalisierungsstrategie die richtigen Details berücksichtigt, werden aus den Ablegern Ihrer globalen Organisation wahrhaft lokale Betriebe. Das ist für die Akzeptanz auf den regionalen Märkten von großer Wichtigkeit, wie Marko Becker, Vice President of Operations bei abas USA, beobachtet:

„Potenzielle Kunden und Geschäftspartner in anderen Regionen möchten sich natürlich wahr- und ernstgenommen fühlen – in ihrer jeweiligen Sprache mit ihnen zu kommunizieren, ist dafür der beste Beweis. Es kommt auf die kleinen Dinge an. Wenn Sie Aufträge verlieren, erfahren Sie in der Regel nicht, woran es lag. Mit einem Blick fürs Detail aber schaffen Sie es, Kunden zu halten. Und genau dafür ist Software gut. Sie verschafft Ihnen die Freiheit, sich größeren Projekten zuzuwenden. Im Tagesgeschäft muss Software deshalb an den lokalen Markt anpassbar sein, damit Sie Aufgaben auf einen Klick erledigen, statt stundenlang Word-Dokumente neu zu formatieren.“

Lokalisierung ist also gleichbedeutend mit einem guten Auge fürs Detail. Wenn die kleinen Probleme Ihrem Blick entgehen, wird Ihre lokale Niederlassung nämlich nicht in der Lage sein, wirklich auf die Menschen vor Ort zuzugehen – und im großen Ganzen kann das zurückgehende Umsätze bedeuten. ERP-Systeme bilden das Rahmenwerk, in dem Software sich für Sie um die Detailarbeit kümmert und es Ihren Mitarbeitern ermöglicht, sich effizient um anstehende Aufgaben zu kümmern.

Kontakt

The information shared here will be treated confidentially and only used by abas Software AG & abas software partners regarding our protection policy.