Skip to main content

abas setzt auf Wachstum

abas_Markus_Klahn

Der Karlsruher Hersteller von ERP-Software verpflichtet Topmanager Markus Klahn für seinen Direktvertrieb in Deutschland und wird die freiwerdenden Ressourcen im Management für den Ausbau der Internationalisierung nutzen.

Markus Klahn (47) wechselt zum 1. Mai 2015 als Geschäftsführer zur neu verschmolzenen abas GmbH & Co. KG, einer hundertprozentigen Tochter der abas Software AG, die mit ihren rund 170 Mitarbeitern mehr als 600 abas ERP Anwenderunternehmen in Deutschland betreut. Markus Klahn war seit 1998 Mitglied in der Geschäftsführung der proALPHA Gruppe mit dem Schwerpunkt Vertrieb und hat maßgeblich zur Entwicklung und Erfolgsgeschichte des Unternehmens beigetragen. In seiner neuen Position zeichnet er verantwortlich für den deutschlandweiten Vertrieb der abas GmbH & Co. KG.

Mario Raatz, Vorstand Vertrieb, abas Software AG: „Wir freuen uns, dass wir Markus Klahn mit unserer Unternehmensphilosophie und unseren Visionen zur Zukunft von abas motivieren konnten, den spannenden Weg mit uns gemeinsam zu gehen. Seine Verpflichtung ist Teil unseres weltweiten Wachstumskurses. Indem wir unsere Direktvertriebsaktivitäten in Deutschland konsolidieren und in erfahrene Hände geben, gewinnen wir im Management der abas Software AG zusätzliche Freiräume, um unser Auslandsgeschäft weiter voranzutreiben. In Übersee – und da insbesondere in den Vereinigten Staaten – wachsen wir am stärksten. Wir sind schon heute in 29 Ländern aktiv. Die Erlöse, die wir im lukrativen Auslandsgeschäft generieren, erlauben es uns, auch in Zukunft größere Entwicklungsvorhaben aus eigener Kraft zu finanzieren. Dazu zählen beispielsweise weitere Lösungen für mobile Teams, Industrie 4.0 oder neue Branchen.“

Nach seinem Studium der Physik in Münster und Karlsruhe war Markus Klahn selbstständiger Unternehmer in den Bereichen CAD und PLM. 1998 verkaufte er sein Unternehmen an die proALPHA Gruppe und wechselte in den Vorstand der proALPHA Consulting AG. Dort war er für den Vertrieb verantwortlich. In den 16 Jahren seiner Tätigkeit für proALPHA wuchs das Unternehmen von 100 auf 550 Mitarbeiter.

„abas war immer ein ernstzunehmender, sportlicher Wettbewerber. Beim Angebot, für die abas Gruppe zu arbeiten, habe ich nicht lange gezögert – Produkt und Team haben eine tolle Perspektive“, erklärt der passionierte Segler. „Die Aufbruchsstimmung und der Ehrgeiz bei abas sind groß. Die Marke abas hat ihre Hausaufgaben gemacht und abas ERP innovativ zu einem absoluten „state-of-the-art“-Produkt entwickelt. Die gute Stimmung konnte ich bereits bei einem Besuch auf der CeBIT am abas Stand spüren“, so Markus Klahn.

Kontakt

The information shared here will be treated confidentially and only used by abas Software AG & abas software partners regarding our protection policy.