Skip to main content
ERP Software im Einsatz der Materialwirtschaft abas

Materialwirtschaft

Bestellmengen planen, Wareneingänge kontrollieren, Material disponieren, lagern und transportieren: abas ERP unterstützt Sie bei der Koordination Ihres Warenflusses, so dass Sie Ihren Lagerumschlag beschleunigen, eine hohe Lieferbereitschaft sicherstellen und gleichzeitig Ihre Kapitalbindung reduzieren. Eine professionelle „Just-in-Time“-Beschaffung optimiert Ihre Lagerhaltung, rationalisiert den Produktionsprozess, senkt die Kosten und steigert Ihre Liquidität.

Wissen was da ist
Ob Rohmaterialien, fertige Erzeugnisse, Lohnbearbeitungsmaterialien, Hilfs- und Betriebsstoffe oder Ersatzteile: Mit abas ist die Lagerverwaltung ein Kinderspiel. Sie haben jederzeit alle Lagerkennzahlen, Bestände und deren aktuelle Bewertung im Blick – unabhängig von Ihrer Lagerstruktur auch über mehrere Lager oder Standorte hinweg. Kommissionierung, Versandplanung, Behältermanagement und Inventur werden transparent und effizient abgewickelt, und gängige Entnahmestrategien wie Fifo, Lifo & Co lassen sich individuell nach Ihren Anforderungen abbilden. Die Chargenverwaltung unterstützt die Qualitätsanforderungen internationaler Zertifizierungsstandards und dokumentiert lückenlos und exakt alle Informationen über Chargenherkunft und Chargenverwendung entlang der kompletten Logistikkette. So sind Sie für eine Rückverfolgung im Gewährleistungs- oder Garantiefall jederzeit gerüstet.

Kundenzufriedenheit durch Termintreue
Nur eine gut funktionierende Disposition gewährleistet, dass das benötigte Material zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle in der geforderten Menge und Qualität zur Verfügung steht – die Basis für hohe Termintreue und kurze Durchlaufzeiten. In perfektem Zusammenspiel zwischen Einkauf, Verkauf und Produktion ermittelt die Disposition Bedarfe, generiert automatisch Bestell- und Fertigungsvorschläge, kontrolliert die Einhaltung von Lieferterminen und reagiert frühzeitig auf Abweichungen.

  • Kennzahlen auswerten

    Ob Lagerbestände, Lagerwerte oder Lagerkennzahlen - die abas BI-Standardberichte geben Auskunft über die Entwicklung dieser Kennzahlen. So erkennen Sie , wenn Schwankungen auftreten und wie sich ein Artikel langfristig entwickelt. Optimal also für Ihre Planung!

    Bestandsinfo für Materialwirtschaft Screenshot abas erp
  • Lager effizient verwalten

    abas ERP hilft Ihnen dabei, Lager und Bestände abzubilden und zu verwalten. Eindeutig definierte Lager und Lagerplätze beschleunigen den Wareneingang und die Kommissionierung, Disposition und Planung werden optimiert.

    Effiziente Lagerverwaltung für Materialwirtschaft Screenshot abas ERP
  • Versand optimal planen

    Die Versandplanung in abas ERP optimiert Logistikprozesse, sorgt für eine größere Transparenz, verkürzt die Lagerhaltung und spart Zeit und Kosten. So gelangt Ihre Lieferung schnellstmöglich zum Kunden.

    Optimierte Logistikprozesse für Materialwirtschaft Screenshot abas ERP
  • Chargen lückenlos verwalten

    Mit abas ERP können Sie Chargen entlang der Logistikkette einwandfrei zurückverfolgen. Chargenherkunft und Chargenverwendung werden festgehalten. Die abas Chargenverwaltung unterstützt alle Qualitätsanforderungen internationaler Zertifizierungsstandards.

    Chargenverfolgung für Materialwirtschaft Screenshot abas ERP

Wählen Sie eine Funktion um mehr zu erfahren

abas ERP unterstützt Ihren gesamten Verkaufsprozess von der Chance bis zum Auftrag und zur After-Sales-Betreuung. Alle relevanten Informationen zu Interessenten und Kunden stehen Ihnen zentral zur Verfügung, was Ihnen maximale Transparenz gewährleistet. Natürlich voll integriert in das abas ERP Gesamtsystem inklusive DMS, BI-Berichten und Mobile Apps für den Verkauf.

Die Inventur-App unterstützt Anwender beim Durchführen der Inventur – und das papierlos. Sie stellt sicher, dass die Bestandsaufnahme akkurat, effizient und einfach permanent oder sporadisch erledigt werden kann. Mit ihrer Hilfe können mehrere Personen gleichzeitig die Inventur aufnehmen, was die Arbeit deutlich vereinfacht.

Die Mobile App für die Lagerverwaltung gibt Usern eine Übersicht über Bestände und Einkaufshistorie, sie ermöglicht eine effizientere Lagerverwaltung. Mit dieser Anwendung sehen Sie, was Sie auf Lager haben, können nach verfügbaren Teilen und ihrem Lagerplatz suchen, auf Lieferantendaten zugreifen und Lagerbestände wieder aufstocken – und das alles von Ihrem mobilen Gerät aus.

Die Mobile App für BDE / Zeiterfassung bietet den Anwendern eine einfache Möglichkeit ihre Arbeitszeiten oder die für einen Arbeitsgang benötigte Zeit zu erfassen. Damit haben Sie einen besseren Überblick über die Produktivität Ihrer Mitarbeiter, können Workflow-Muster identifizieren und Arbeitsgänge optimieren.

Mit abas ERP managen Sie Ihre kompletten Fertigungsprozesse, planen Ressourcen und Terminen und überwachen Ihre Produktionsabläufe. Das ERP-System unterstützt Fertigungsverfahren wie die auftragsbezogene Fertigung, Kleinserien- und Serienfertigung sowie Massenfertigung. Ihre individuellen Abläufe mit Betriebsstätten, Arbeitsplätzen, Maschinen- und Personalkapazitäten bilden Sie präzise im ERP-System ab.

Mit abas ERP haben Sie Ihre Bestände im Griff. Alle Bestandsbewegungen zwischen Lieferanten, Kunden, Produktion und Lagern werden vom ERP-System geplant, verwaltet und gesteuert. Die ERP-Software hilft Ihnen bei der optimalen Koordination des Warenflusses und sorgt für optimale Lagerbestände, einen schnelleren Lagerumschlag sowie eine hohe Lieferbereitschaft.

Die Lagerverwaltung in abas ERP ermöglicht die effiziente Verwaltung all Ihrer Lager und physischen Bestände. Sie haben Ihre Produkte und Materialien über verschiedene Lager und Standorte hinweg im Blick. Ihr Logistik-Team kann durch eindeutig definierte Lager Wareneingänge und Verkaufsaufträge schneller bearbeiten.

Eine zuverlässige Disposition ist der Schlüssel, um Ihre Prozesse reibungslos am Laufen zu halten. Wenn nicht korrekt übermittelt, können selbst kleine Änderungen dazu führen, dass Ihr Betrieb nicht mehr rund läuft. Die Disposition in abas ERP erfolgt nach dem Net-Change-Prinzip, es werden die Änderungen seit dem letzten Dispositionslauf erfasst und automatisch aktualisiert.

Die Bewertung ist das Bindeglied zwischen Fertigung und Rechnungswesen, daher ist höchste Genauigkeit hier absolut unverzichtbar. Die Materialkostenverbuchung in abas ERP verwendet präzise Berechnungen, um den exakten Wert Ihrer Bestände zu bestimmen – unabhängig vom aktuellen Fertigungsstand. Das flexible System von abas ERP kann mit jeder Art von Bestandsentnahme arbeiten, um eine Echtzeitbewertung Ihres Bestands zu erstellen.

Jetzt mehr erfahren in der abas ERP Produktbroschüre
abas ERP Produktbroschüre
Jetzt mehr erfahren in der abas ERP Produktbroschüre
pink

Welche Anforderungen die Digitalisierung an die Materialwirtschaft stellt

Materialwirtschaft umfasst in modernen Betrieben weitaus mehr als nur die rechtzeitige Beschaffung, Bereitstellung und Bevorratung von betriebsnotwendigen Materialen. Vielmehr müssen auch Disposition und Logistik einen Anteil zur Wertschöpfung beitragen. Wichtige Ziele sind unter anderem eine geringe Kapitalbindung am Lager, die Qualitätssicherung, die Reduzierung der Beschaffungskosten sowie eine hohe Lieferbereitschaft und Lieferflexibilität. Die teils widersprüchlichen Ziele (maximale Lieferbereitschaft bei minimalen Beständen) stellen große Herausforderungen an die moderne Warenwirtschaft. Auch die Smart Factory mit ihrem Anspruch an „kundenindividuelle Massenproduktion“ wird die Materialwirtschaft in den nächsten Jahren grundlegend verändern.

Da die Transportlogistik in allen Industrienationen mittlerweile so optimiert ist, dass Lieferungen innerhalb kürzester Zeit vor Ort sind, wird Ware in immer kleineren Mengen und immer kurzfristiger beschafft – Stichwort „Just in Time“. Dieses Konzept kann allerdings nur funktionieren, wenn alle beteiligten Abteilungen wie Einkauf, Fertigung und Verkauf eng mit der Materialwirtschaft vernetzt sind. Denn was nutzt es, wenn die benötigten Materialien zwar schnell angeliefert werden, aber erst mit großer Zeitverzögerung im Wareneingang verbucht werden, die Freigabe der Qualitätssicherung auf sich warten lässt, ein Mangel nicht oder spät festgestellt wird und die Produktion in Verzug gerät? Ohne professionelles ERP-System eine kaum lösbare Aufgabe.

Eine effiziente Materialwirtschaft wird in Zukunft ohne Digitalisierung nicht gelingen, und auch Mobiles Lagerwesen („Mobile Warehouse“) wird zum Standard. Der Einsatz mobiler Endgeräte beschleunigt die Lagerprozesse spürbar und bietet jederzeit vollen Überblick über das Lager. Laufwege werden verkürzt, Fehler bei der Kommissionierung minimiert und das Lager besser ausgelastet. Materialbewegungen lassen sich direkt vom Smartphone oder Tablet aus durchführen und kontrollieren, Papierlisten und die lästige manuelle Datennacherfassung entfallen.

Auch die Disposition profitiert in hohem Maße vom Zugriff auf einen zentralen und jederzeit aktuellen Datenbestand. Als Herz der Materialwirtschaft beeinflusst sie maßgeblich die Entwicklung von Beständen, Lieferbereitschaft, Kapazitätsauslastung und Durchlaufzeiten – und damit die Wirtschaftlichkeit der Wertschöpfungskette entlang der Supply Chain.

Und was bringt die digitale Transformation? Im Lager der Zukunft kennt jede Palette und jedes Fach seinen aktuellen Bestand. Das Bestandsmanagement der Zukunft erhält in Echtzeit Informationen von smarten Logistikobjekten über Materialbewegungen. Lagermitarbeiter kommissionieren mit smarten Datenbrillen, Drohnen übernehmen Eiltransporte, Behälter kommunizieren mit Maschinen: alles denkbar, vieles bereits machbar, manches in der praktischen Umsetzung noch Vision. Es wird nicht darum gehen, blind alles Neue auszuprobieren – aber um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen auch mittelständische Unternehmen up-to-date sein und zügig strategische Entscheidungen treffen, welche Technologien für das eigene Geschäftsmodell Sinn machen.

Kontakt

Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch eine Nachricht an [email protected] widerrufen. Wir versichern Ihnen, dass die Angaben streng vertraulich und nur von der abas Software AG sowie den abas Software Partnern gemäß unserer Datenschutzerklärung genutzt werden.

Produkte

Business Intelligence und Analyse

Dokumentenmanagement

Business Process Management

Konzernrechnungslegung

abas Hauptsitz

0721 / 96723-263
abas Software AG
Gartenstraße 67
76135 Karlsruhe
Deutschland