Skip to main content

Rondo Burgdorf AG

Über mehrere Monate hat eine mehrstufige Evaluation stattgefunden. Eingeladen waren alle relevanten Marktbegleiter inkl. SAP. Ein Aspekt war, dass sich sowohl die Betriebskosten als auch die Kosten für Upgrades in überschaubaren Grenzen halten sollten. Durch ein integriertes ERP-System sollte die Transparenz von Informationen und Daten sowie die Wirtschaftlichkeit verbessert werden. Im ersten Schritt wurde abas am Schweizer Hauptsitz eingeführt, in einem zweiten ERP-Projekt erfolgte die Implementierung in der italienischen Tochtergesellschaft. Insbesondere eine effiziente Kommunikation von Engineering zu Produktion wurde durch Anpassungen gewährleistet. Durch erste erfolgreich durchgeführte Upgrades konnte bereits während des Projekts durch neue Funktionen Mehrwert erwirschaftet werden.

Wir haben uns insbesondere aufgrund der hohen Upgradefähigkeit und der außerordentlichen Flexibilität für abas entschieden. Alle geschäftsrelevanten Prozesse inklusive des Finanzwesens sind integriert. Dadurch können wir Prozesse besser nachvollziehen, was für uns als international wachsendes Unternehmen von großer Bedeutung ist. abas wurde an unserem Hauptsitz in Burgdorf (CH) und in der italienischen Tochtergesellschaft eingeführt. Die Fach- und Sozialkompetenz der Projektleiter hat uns in der Schweiz und in Italien überzeugt. In enger Zusammenarbeit wurde abas termin- und kostengerecht an den Echtstart gebracht.
Roland Boschung, CFO
Projekt Highlights: 
  • Kombination von spezifischen Kundenaufträgen und Standardmaschinen
  • Vollintegrierte Kostenrechnung
  • Nachkalkulation
  • Optimierte Produktionsplanung mit integrierter Absatzplanung

Kontakt

The information shared here will be treated confidentially and only used by abas Software AG & abas software partners regarding our protection policy.